Buchtipp: "Wer die Nachtigall stört.." von Harper Lee

Sonntag, 1. Februar 2015 | |


“Mut heißt: von vornherein wissen, dass man geschlagen ist, und trotzdem den Kampf - ganz gleich, um was es geht - aufnehmen und ihn durchstehen.
Man gewinnt selten, aber zuweilen gelingt es.”
Harper Lee 


Inhalt:
Wer die Nachtigall stört.. beginnt eigentlich ganz harmlos: die kleine Scout wächst zusammen mit ihrem älteren Bruder in Alabama auf. Sie erzählt von ihren Abenteuern, Sommerfreundschaften und dem ersten Jahr in der Schule. Jedoch lebt sie in den 1930er Jahren- Rassenhass bestimmt das Denken und Handeln ihrer Mitmenschen. Scout lässt sich davon jedoch nicht großartig beeindrucken, bis diese Problematik auch in ihr Leben eintritt. Atticus Fich, ihr Vater, wird Anwalt eines Dunkelhäutigen, der einer Vergewaltigung angeklagt wird. Obwohl Scouts Vater deshalb Opfer öffentlicher Anfeindungen und Übergriffen wird, lehrt dieser seinen Kindern Toleranz. Scout versteht die Welt nicht mehr. Wie kann es sein, dass ihr kluger Vater einen solch anderen Standpunkt als alle anderen Bewohner der Stadt hat? 


Warum ist dieses Buch empfehlenswert?
Harper Lee schafft es äußerst gelungen den Rassenkonflikt der damaligen Zeit durch die Augen eines Kindes darzustellen. Dies hat den Effekt, dass man während des Lesens die Problematik ebenfalls aus einer anderen Perspektive betrachtet. All unser angelerntes Vorwissen schaltet sich ab und man denkt mit der kleinen Scout mit. Wie kann es sein, dass die einen Menschen weniger wert sind, als die anderen? Wie kann es sein, dass nur Atticus Finch sich für den dunkelhäutigen Mann einsetzt?
Aus diesem Grund (und weil es zweifellos ein Klassiker ist) sollte jeder Wer die Nachtigall stört gelesen haben. 


"(...) wenn sie die Behauptung- die bösartige Behauptung- vorbringen: Alle Neger Lügen, alle Neger sind von Grund auf verderbt, alle Neger sind lüstern nach Frauen.
Ich brauche Sie, meine Herren, nicht darauf hinzuweisen, dass diese Behauptung (..) eine Lüge ist, eine Lüge, so schwarz wie Tom Robinsons Haut. Sie kennen die Wahrheit, und die Wahrheit lautet: Manche Neger lügen, manche Neger sind verderbt, manche Neger sind lüstern nach Frauen, sei es nach weißen oder nach schwarzen. Doch dies ist eine Wahrheit, die sich auf die gesamte Menschheit und nicht allein auf eine einzelne Menschenrasse bezieht."

Kommentare:

Karolina hat gesagt…

you have beautiful photos.

Celine hat gesagt…

hört sich echt gut an! Du hast einen richtigen schönen blog übrigens!
hast du vielleicht lust bei meiner blogvorstellung mitzumachen? Würde mich freuen!
http://breathingdaze.blogspot.de/2015/02/blogvorstellung.html

LG Celine

 
Design by Mira Dilemma.